Feinkal GmbH - Bad Fallingbostel

Pneumatische Messtechnik

» Pneumatische Messdorne
» Pneumatische Messringe
» Pneumatische Kegelmessdorne
» Pneumatische Kegelmessringe
» Sonderformen
» Eichmaße und Spezialkalibriermaße
» Pneumatische Konverter
» Kardanisch und schwimmend gelagerte Messdorne

Pneumatische Konverter

Das Funktionsprinzip des pneumatischen Wandlers beruht auf dem Gleichgewicht von Druck in strömenden Medien nach Bernoulli, in dem in zwei Kammern, die durch eine Membran getrennt sind, der Druck verglichen wird. Das Messen erfolgt mit einem Messdorn oder Messring, mit einer digitalen Anzeige oder mechanischer Anzeiguhr oder einem elek- tronischem Taster. In diesem Fall wird der gemessene Wert als pneumatische Auslenkung der Membrane in einen äquivalenten elektronischen Wert übertragen. Diese Ergebnisse können mit Messuhren, manuell, oder mit elektronischen Anzeigekomponenten weiterver- arbeitet werden. Der Messbereich des Standard Konverters beträgt +/- 40 µm. Die Spezial- ausführungen haben einen Messbereich von +/- 10 µm und +/- 80 µm.

Sonderformen Sonderformen

 

Feinkal GmbH - Bad Fallingbostel Impressum | Datenschutz | Kontakt | Sitemap | © 2011 - 2018 Feinkal GmbH | Änderungen und Irrtümer vorbehalten!